Blumenkohl · Lachs · Pescetarisch · Spinat

Heute mal pescetarisch – Lachs an Rahmspinat mit Blumenkohl-Püree

Manchmal muss man über den Tellerrand schauen. Und weil ich mit einem echten Fischliebhaber zusammenlebe, machen wir manchmal pescetarische Ausflüge. Dieses Mal gab es Lachs. Das Highlight war aber das Püree aus Blumenkohl – eine echte Alternative zum alten Kartoffelpüree. Gerade, wenn man abends mal auf Kohlenhydrate verzichten will, sollte man das folgende Rezept unbedingt ausprobieren.


 
Zutaten für zwei Portionen:
200g Lachsfilet
500g Spinat (TK)
100 ml Sojasahne
1 Blumenkohl
Muskatnuss
Salz
Pfeffer
2 EL Sesam
1 EL Sesamöl

So geht’s:

Sesam in einer Pfanne anrösten und zur Seite stellen.

Blumenkohl waschen, Strunk entfernen und in Salzwasser kochen. Währenddessen Spinat auftauen, mit Sojasahne aufkochen und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen.

Lachs scharf in Sesamöl anbraten, aus der Pfanne nehmen und kurz beiseite stellen. 

Rahmspinat in die Pfanne geben, Lachs auflegen und mit Deckel abdecken. Beides bei geringer Hitze garen.

Wenn der Blumenkohl weich gekocht ist, Wasser abgießen und pürieren. Das Püree kräftig mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen.

Alles auf einem Teller anrichten und mit Sesam garnieren.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s